Firmen-Resilienz-Training

„In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen.“ Voltaire (1694-1778)Office Forum 2012 mit Awai Cheung

Gesunde Mitarbeiter werden für Unternehmen zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor. Denn nur gesunde Mitarbeiter können den wachsenden Anforderungen einer globalisierten, immer komplexer und flexibler werdenden Arbeitswelt gerecht werden. Neben Teamfähigkeit, einer hohen Belastbarkeit und der Fähigkeit zur Selbstmotivation werden für den Erhalt der Mitarbeitergesundheit folgende Kernkompetenzen immer wesentlicher.

Das Ziel der betrieblichen Gesundheitsförderung ist der Erhalt und die Förderung der Gesundheit, sowie des Wohlbefindens der Beschäftigten.

Die betriebliche Gesundheitsförderung wird deshalb immer mehr zur Kennziffer der Unternehmensführung. Fehlzeiten belastet Unternehmen und macht schätzungsweise 2 % ihrer Personalausgaben aus.

Gern starten wir Ihr Gesundheitsprojekt als Vortrag oder Gesundheitstag in Ihrer Firma. Unterstützt wird ein Gesundheitstag mit unserem Kooperationspartner der DAK. Ihre Mitarbeiter werden aktiv und durch positive Erlebnisse motiviert.

Danach können wir dauerhafte und nachhaltige Firmenfitness-Trainings in Ihrer Firma etablieren. Die Analyse von Arbeitsplätzen im hinsichtlich krankmachender Arbeitsplatzbedingungen und deren Beseitigung gehört auch zu unseren Kernkompetenzen in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Steuerfreiheit bis 500 Euro pro Arbeitnehmer

Die betriebliche Gesundheitsförderung bleibt eines der wichtigsten gesundheitspolitisches Ziel der Bundesregierung. Deshalb sind dafür erbrachte Leistungen des Arbeitgebers bis zu einem Betrag von 500 EUR im Jahr je Arbeitnehmer steuerfrei gestellt (§ 3 Nr. 34 EStG-E.). Die Steuerbefreiung soll die Bereitschaft der Arbeitgeber erhöhen, betriebsinterne Maßnahmen der Gesundheitsförderung durchzuführen.

Durch die Steuerbefreiung (§ 3 Nr. 34 EStG-E) sollen Arbeitgeber dazu motiviert werden, ihren Beschäftigten Maßnahmen auf der Grundlage der gesundheitsfachlichen Bewertungen der Krankenkassen anbieten. Hierunter fallen insbesondere diejenigen Leistungen, die im Leitfaden „Gemeinsame Handlungsfelder und Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung von § 20 Abs. 1 SGB V und § 20a SGB V“ für die Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung aufgeführt sind:

• arbeitsbedingte körperliche Belastungen (Vorbeugung und Reduzierung arbeitsbedingter Belastungen des Bewegungsapparates),
• psychosoziale Belastung, Stress (Förderung individueller Kompetenzen der Stressbewältigung am Arbeitsplatz),
• Suchtmittelkonsum (rauchfrei im Betrieb, Nüchternheit am Arbeitsplatz).

Unter die Steuerbefreiung fallen auch Barleistungen (Zuschüsse) des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer, die diese für externe Maßnahmen aufwenden. Damit haben erstmals auch die Beschäftigten in kleineren oder mittleren Unternehmen die Chance, über externe Präventionsangebote die gleiche Gesundheitsförderung wie die Beschäftigten in Großunternehmen zu bekommen. (Quelle: BKK Bundesverband)

Ihr Nutzen:
• Sie sparen Lohnkosten von bis zu 25 % durch gesunde Mitarbeiter
• Wohlbefinden, Haltung und Kondition verbessern sich
• Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit Ihrer Firma verbessert sich
• Besseres Betriebsklima
• Gesunde Mitarbeiter erhöhen den Erfolg Ihres Betriebes

Wenn nicht jetzt in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter starten, wann dann?

Treten Sie mit uns in Kontakt und teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, damit wir Ihr Training optimal auf Ihre Bedürfnisse ausrichten können.

 



akademie



© 2017  Awai Cheung   |   Impressum